Die deutsche Fernsehlandschaft

In Deutschland gibt es seit 1984 das Duale Rundfunksystem, worunter das gleichzeitige Bestehen von privaten (z.B. RTL, SAT.1, Pro7) und öffentlich-rechtlichen (ARD, ZDF) Rundfunksendern zu verstehen ist. Mit dem 3. Rundfunkurteil (FRAG-Urteil) bereitet das Bundesverfassungsgericht den Weg für den privaten Rundfunk. Basis sind die Landesmediengesetze, die innerhalb des dualen Rundfunksystems bis heute ihre Anwendung finden.

Quotenmessung

Die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) ist ein Zusammenschluss der öffentlich-rechtlichen und von privaten Sendern zur gemeinsamen Durchführung und Weiterentwicklung der kontinuierlichen quantitativen Fernsehzuschauerforschung in Deutschland. Die AGF wurde 1988 von der ARD, dem ZDF sowie den Privatsendern RTL und SAT.1 ins Leben gerufen; seit dieser Zeit fungiert sie als gemeinsamer Auftraggeber der kontinuierlichen Zuschauerforschung der GfK.

Die GfK-Gruppe ist ein weltweit operierendes Marktforschungsunternehmen mit Sitz in Nürnberg. Die Dienstleistungen der GfK beziehen sich im Wesentlichen auf die Geschäftsfelder Consumer Tracking, Non-Food Tracking, Medien und Ad Hoc Forschung. Der Geschäftsbereich "Medien" der GfK ist der kleinste, zugleich aber in der Öffentlichkeit bekannteste aller GfK-Geschäftsfelder. Sie ermittelt in derzeit 5.640 repräsentativ ausgewählten Haushalten die Fernsehnutzung / Einschaltquoten mit Hilfe spezieller Messgeräte, den sogenannten GfK-Metern, und eigens dafür konzipierter Fernbedienungen. Die über das Fernsehpanel gesammelten tagesaktuellen Daten werden nachts per Telefonleitung an den Zentralrechner geschickt und können dann am nächsten Morgen von den AGF-Mitgliedern und den Lizenznehmern abgerufen werden. Die von der GfK gemessenen Daten dienen als Grundlage für die Berechnung von Werbepreisen und für programmbezogene Analysen. Aus den Berechnungen der GfK ergeben sich die Werte Fernsehnutzung, Sehdauer und Marktanteile, die auf den nachfolgenden Seiten eingesehen werden können.

Fernsehvermarktung

Die ARD Werbung SALES & SERVICES GmbH, deren Gesellschafter die Werbegesellschaften der ARD-Landesrundfunkanstalten sind, ist eines der größten Medien-Vermarktungsunternehmen in der BRD. Zu den zentralen Aufgaben der Gesellschaft zählen die Vermarktung von Werbezeiten und -flächen im Radio, Fernsehen und Online. Im Portfolio der von der ARD-Werbung betreuten Angebote befinden sich mehr als 60 öffentlich-rechtliche und private Radioprogramme und -kombis, das Erste Fernsehprogramm der ARD sowie das Fernsehprogramm der Deutschen Welle.

Als eine der führenden Vermarktungsgesellschaften in Europa betreut IP-Deutschland den Werbezeitenverkauf für die TV-Sender sowie Online- und Mobile-Plattformen der Mediengruppe RTL Deutschland.