Fernsehen

Als erster privater TV-Sender ging 1986 das Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF) aus Mannheim an den Start. Sein Sendegebiet umfasst neben der baden-württembergischen Region Unterer Neckar auch Landkreise in Rheinland-Pfalz und in Hessen. RNF veranstaltet zudem in diesen Gebieten das Regionalfensterprogramm RNF life im Programm von RTL. Mitte der neunziger Jahre und zu Beginn des neuen Jahrtausends hat die LFK weitere regionale Verbreitungsgebiete ausgeschrieben und zugewiesen. Gegenwärtig sind folgende regionale Must-Carry-Programme lizenziert: Baden TV (Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden, Pforzheim und Enzkreis), L-TV (Heilbronn, Hohenlohe, Main-Tauber und Schwäbisch Hall), REGIO TV Stuttgart (Stuttgart, Ludwigsburg, Esslingen, Göppingen, Rems-Murr-Kreis, Böblingen und Calw), REGIO TV Bodensee (Konstanz, Bodenseekreis, Ravensburg, Sigmaringen, Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar-Kreis), REGIO TV Schwaben (Ulm, Alb-Donau-Kreis, Biberach, Heidenheim, Ostalbkreis und Neu-Ulm / Bayern), RNF Rhein-Neckar Fernsehen (Mannheim, Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis) und TV Südbaden (Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Hochrhein, Lörrach, Waldshut und Ortenaukreis). Alle Angaben zur Verbreitung beziehen sich auf die analogen Kabelnetze in den jeweiligen Stadt- bzw. Landkreisen. Die Programme werden häufig in weiteren bzw. benachbarten Gebieten auch im digitalen Kabelnetz verbreitet.

Regionale Vielfalt

Mehrheitsgesellschafter der REGIO TV-Gruppe ist der Schwäbische Verlag. Die beteiligten Sender haben eine gemeinsame Dachmarke geschaffen und auch ihr Programmschema sowie ihren Internetauftritt vereinheitlicht. Die REGIO TV-Sender schalten ihr jeweiliges regionales Programm zeitweise so auseinander, dass landkreisbezogen unterschiedliche Nachrichten und Werbebotschaften ausgestrahlt werden. REGIO TV Schwaben veranstaltet neben dem baden-württembergischen Vollprogramm noch ein RTL-Fenster in Bayern für den Raum Neu-Ulm. Seit Oktober 2009 sind die drei Sender auch über Satellit empfangbar. Zwischen den einzelnen regionalen Journalen wird auch ein gemeinsames Württemberg-Magazin „Wir im Süden“ ausgestrahlt.

Ebenfalls über Satellit empfangbar sind die Programme TV Südbaden und Baden-TV, die beide dreimal täglich ein jeweils halbstündiges Regionalfenster im Programm von RNF über Satellit ausstrahlen. Seit dem Frühjahr 2012 veranstalten und verbreiten diese drei „badischen“ Sender das gemeinsame TV-Magazin „R(h)eingeschaut“, für dessen technische Herstellung und Moderation sie sich wöchentlich abwechseln. Das TV-Magazin wird in den lizenzierten Kabelnetzen der Sender und über Satellit ausgestrahlt. Neben diesen aufgrund eines Ausschreibungsverfahrens lizenzierten TV-Veranstaltern gibt es mit RTF.1 einen weiteren regionalen Fernsehveranstalter, der die Region Neckar-Alb versorgt.

Zentraler Programmbestandteil ist bei allen regionalen Fernsehsendern das tagesaktuelle dreißigminütige Regionalmagazin mit täglich wechselnden Schwerpunkten wie Wirtschaft, Sport etc. Tagsüber werden in aller Regel Teleshopping-Kanäle, Nachrichtensender und weitere Fremdproduktionen verbreitet. In den letzten Jahren haben die Regionalsender ihre Websites erheblich ausgebaut und bieten den Nutzern als regionale Plattformen aktuelle Nachrichten und Videobeiträge. Zusätzlich werden beispielsweise web2.0-Anwendungen angeboten. Der Abruf von einzelnen Beiträgen aus dem Sendearchiv über das Internet hat seitdem stetig zugenommen. Auch die Entwicklung neuer Programmangebote sowie die Verknüpfung von TV- und Internetangebot werden vorangetrieben.

Lokale Spartensender

Neben den regionalen Fernsehsendern haben sich in den letzten Jahren auch eine Reihe von digitalen lokalen und Spartensendern sowie ein württembergischer Teleshopping-Kanal etabliert, die ins Kabelnetz eingespeist werden. Als landesweites Programm wird der Sender bw family mit seinem familienorientierten Vollprogramm im Kabel und im Internet verbreitet. Eine Besonderheit stellt das bundesweit lizenzierte Programm Family.TV dar, das ausschließlich im Internet verbreitet wird und vor allem Spielfilme und Serien aus den Archiven bundesweiter Anbieter ausstrahlt.

HD Campus TV

Beim landesweiten TV-Kooperationsprojekt HD Campus TV berichten Studierende aus Wissenschaft und Studium, Lehre und Forschung sowie studentischem Alltag, Lifestyle und Kultur. Die studentischen Redaktionen arbeiten weitgehend eigenständig und erlernen in ihren Studienfächern und in der Redaktionsarbeit umfassende Kenntnisse zur Fernsehproduktion. Das Programm wird täglich rund um die Uhr frei empfangbar bei Kabel BW ausgestrahlt, die auf Entgelte zur Ausstrahlung verzichtet. Außerdem werden die Beiträge in der Mediathek angeboten. Produziert werden vielseitige Genres: News, Berichte, Reportagen, Magazine, Features, Dokumentationen, Portraits, Kurzfilme, Videoclips und Unterhaltungsformate.

Anbieter

Die aktuelle Liste mit den Anschriften der Fernsehanbieter in Baden-Württemberg steht Ihnen im Online-Angebot der LFK zur Verfügung.
Private Fernsehanbieter in Baden-Württemberg