Medienstandort Rheinland-Pfalz

Medien sind in den vergangenen Jahrzehnten zu einem bedeutenden Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor herangewachsen. Auch Rheinland-Pfalz hat von diesem Wandel profi­tiert:­ Laut ­Statistischem­ Landesamt­ Rheinland-Pfalz­ sind ­heute ­fast­ 30.000 ­sozialversicherungspflichtig­ Beschäftigte­ in ­der ­Medienbranche ­tätig,­ das­ Land­ zählt ­rund­ 4.700­ umsatzsteuerpflichtige­ Unternehmen ­(Wirtschaftsabschnitt­J/IuK) ­in­ diesem ­Bereich. ­Die­ Wertschöpfung von Medien und IT ist in Rheinland-Pfalz so groß wie die der chemischen Industrie. Das Land hat sich dadurch sowohl auf dem Gebiet der klassischen als auch auf dem­ der­ neuen ­Medien ­zu ­einem starken­ Standort ­entwickelt .­Der­ Umbruch ­von ­der­ Analog- zur Digitaltechnik und die Konvergenz der Medien bergen ein erhebliches Innovationspotenzial.­ Um­ die­ neuen ­Informations- ­und­ Kommunikationstechniken ­nutzen­ und ­in­ der heutigen Arbeitswelt bestehen zu können, ist der Erwerb von Medienkompetenz unerlässlich. Rheinland-Pfalz verfügt über starke Netzwerke und Initiativen zur Vermittlung von Medienkompetenz – denn gut ausgebildete und kreative Menschen sind die Grundlage für eine nachhaltige Standortentwicklung.

Mit­ einem­ Mix­ aus ­Global­ Playern,­ mittelständischen ­Unternehmen,­ Forschungs-­ und­ Bildungseinrichtungen sowie zukunftsorientierten Infrastrukturmaßnahmen ist Rheinland-Pfalz ein attraktiver Medienstandort, sowohl auf dem Gebiet der klassischen als auch auf dem der neuen Medien. Seit 1998 koordiniert die Initiative rlpinform die Multimediaprojekte und -aktivitäten des Landes und unterstützt den Ausbau des Medien- und IT-Standorts, um Beschäftigung und Wachstum zu sichern.

Fünf starke Medienregionen

Für die Entwicklung des Medienstandorts Rheinland-Pfalz geben fünf starke Medienregionen wichtige Impulse: Der rheinland-pfälzische Teil der Rhein-Main-Region mit Mainz als­ Zentrum ­zählt ­zum­ Gebiet­ mit ­den ­meisten ­Mitarbeitern und­ Unternehmen ­im­ Land.­ Das ZDF – die größte Fernsehanstalt Europas –, der SWR, die Verlagsgruppe Rhein-Main und viele andere Medienunternehmen geben der Region ihre strategische Ausrichtung. Zu­ den ­in­ der­ Region Ludwigshafen/Rhein-Neckar ­ansässigen ­Medienunternehmen gehören­ unter ­anderem­ die­ Medien ­Union­ GmbH Ludwigshafen­ und ­Radio ­RPR ­mit ­Regionalstudios in weiteren Landesteilen. Zusätzlich wird der Chemiestandort Ludwigshafen für IT-Mediendienstleistungen im Bereich E-Health und Life Sciences genutzt. In­ der ­Region Koblenz/Mittelrhein ­haben ­sich ­in­ den­ vergangenen­ Jahren ­viele­ mittelständische­ Unternehmen ­aus ­den­ Bereichen­ der Informationstechnologie­ und ­Multimedia­ angesiedelt.­ Neben ­bedeutenden ­Unternehmen­ der ­privaten­ IT-Wirtschaft ­(z.­B.­ der CompuGROUP­ Holding­ AG)­ sind ­in ­Koblenz­ mehrere ­Institute ­für ­Wirtschafts-­ und­ Verwaltungsinformatik­ an ­der Universität­ Koblenz ­vertreten.

Vielfalt regionaler und lokaler Rundfunkanbieter

Rheinland-Pfalz verfügt über eine ausgeprägte Medienvielfalt. Maßgeblichen Anteil daran hat das duale System aus privatem und öffentlich-rechtlichem Rundfunk, das die Bevölkerung mit informativen und unterhaltenden Hörfunk- und Fernsehprogrammen versorgt.