Fernsehen

In Rheinland-Pfalz ist ein Pionier des Privatfernsehens zugelassen: die SatellitenFernsehen GmbH mit SAT.1, einem der erfolgreichsten deutschen Programme. Das Regionalfensterprogramm 17.30 – live aus Mainz der Mainzer Firma TV IIIa ist mit einer eigenen Fernsehlizenz zugelassen.

Aufgrund­ konzentrationsrechtlicher­ Auflagen­ ist ­Sat.1­ als ­marktstärkstes ­Programm­der ProSiebenSat.1­ Media­AG­ verpflichtet,­ Sendezeiten ­für­ unabhängige ­Dritte­ einzurichten.­ Aufgrund rechtlicher Auseinandersetzungen werden derzeit allerdings keine Drittesendezeiten ausgestrahlt.

Lokale und regionale Inhalte

Rheinland-Pfalz verfügt außerdem über eine Reihe von Programmen mit lokalen und regionalen Inhalten. Die Programme WWTV, rheinahr.tv und TV Mittelrhein prägen die regionale Fernsehlandschaft. In enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Landesmedienanstalten der Länder Baden-Württemberg und Hessen erfolgte zudem eine Co-Lizenzierung des länderübergreifenden Ballungsraumfernsehens RNF, das aus dem Rhein-Neckar-Dreieck mit den Großstädten Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg berichtet.

Digitale Verbreitungstechnik

Mit Erfolg gestartet ist Ende 2004 die neue Verbreitungstechnik der digitalen Terrestrik (DVB-T), die den Empfang einer Vielzahl von privaten wie öffentlich-rechtlichen Programmen ermöglicht.

Anbieter

Die aktuelle Liste mit den Anschriften der Fernsehanbieter in Rheinland-Pfalz steht Ihnen im Online-Angebot der LMK zur Verfügung.
Private Fernsehanbieter in Rheinland-Pfalz